Fachbuch

Published on Januar 8th, 2012 | by Michael Mahlke

0

Lóng – Chinesisch für Anfänger

Wer chinesisch lernen will als Deutscher, der findet mit diesem Lehr- und Lernwerk eine für Deutsche gute Grundlage. Als ich mit der chinesischen Sprache an der Universität begonnen habe, da war mir nicht klar, worauf ich mich eingelassen habe. Das Seminar war praktisch nur von Männern besucht, die beruflich nach China wollten.

Die Dozentin vermittelte Chinesisch aus der chinesischen Logik und Grammatik. Das war gut, aber da ich deutsch denke, kam ich bald an meine Grenzen. So suchte ich wie bei anderen Sprachen Kurse, um mir selbst und in der Gruppe weiterzuhelfen.

Ich probierte verschiedene Kurse mit Power und schnellen Erfolgen aus. Ich kam nicht weiter. Dann entdeckte ich das Lehrwerk Long von Klett.

Chinesisch ist zu Beginn sehr aufwendig, weil eine Silbe durch verschiedene Betonungen vier verschiedene Bedeutungen haben kann, die mit fünf Tönen gebildet werden. Die Schriftzeichen versteht man gar nicht. Nur die Pinyin-Umschrift ist nachvollziehbar und die Grammatik folgt einer anderen Logik als im Deutschen.

Was mir dieses Lehrwerk besonders schmackhaft machte waren Sätze wie diese: „Im Chinesischen können Adjektive allein das Prädikat eines Satzes bilden. Im Deutschen werden solche Sätze mit sein/haben plus Adjektiv übersetzt.“

Hier wird von Beginn an langsam die Logik der chinesischen Sprache für Deutsche vermittelt. So kann man mit gezieltem Lesen und Nachschlagen eine Logik und ein Gefühl für diese Sprache aufbauen.


Aber dies ist natürlich nicht alles. Sprache lebt. Und deshalb ist das Hören ebenso wichtig wie das Verstehen. Für diese Zwecke gibt es das Long Aussprachetraining. Dieses Buch hat mehrere CDs zum Üben. Ich habe so ein Übungsbuch noch nie gesehen. Es zeigt durch Abbildungen sogar auf, wie man die Zunge halten muß, um bestimmte Laute im Chinesischen richtig zu bilden.

Das Üben mit den CDs bringt systematische Lernerfolge und ist sehr gut. Allerdings darf man sich nicht von den fachspezifischen Sätzen abschrecken lassen.

Um bestimmte Laute zu bilden gibt es vier gute Zeichnungen. Die Überschrift über den Zeichnungen lautet, ich zitiere: „Stellung der Artikulationsorgane bei der Bildung labiodentaler, alveolarer und velarer Frikative.“

Aber keine Angst!

Denn die Autoren erläutern vor der Anwendung eines solchen Satzes dies alles schön auf Deutsch. So lernt man neben dem Sprechen zeitgleich ein Fachvokabular und einiges mehr.

Ich persönlich geniesse es sehr, dieses Buch benutzen zu können, weil wirklich alles praktisch und fachlich umgesetzt und erklärt wird.


Zuätzlich gibt es bei Chinesisch für Anfänger ein Arbeitsbuch mit Schreibkurs. Und für das Lehrbuch und das Arbeitsbuch gibt es ebenfalls noch ein Lösungsheft.

Der Schreibkurs ist sicher die Krönung. Denn dort lernt man systematisch das Schreiben mit chinesischen Schriftzeichen. Das fällt mir aktuell sehr schwer, so dass ich sehr froh bin, dies separat und getrennt vom Erlernen der Aussprache und den Vokabeln machen zu können.


Insgesamt ist Chinesisch für Anfänger vom Klett Verlag ein Lern- und Übungswerk, das Sie nicht im Stich läßt. Aber es ist eben im Chinesischen auch so wie in anderen Sprachen. Nur wenn man die Sprache anwendet kommt man weiter.

Bei der Vielzahl der chinesischen Studentinnen und Studenten an den deutschen Universitäten ist es sicherlich kein Problem, einfach jemand anzusprechen und zu üben.

Letztlich ist der Einstieg in die chinesische Sprache für Menschen, die keine sprachlichen Überflieger sind, nicht einfach. Und es dauert auch seine Zeit, wenn man es wirklich lernen will.

Aber das hier vorgestellte Lehr- und Lernwerk Lóng kann dies gut und systematisch unterstützen. Und es gibt vor allem Sicherheit, wenn man unsicher wird bei der Anwendung dieser Sprache.

Ich schreibe diese Rezension nicht als Sprachwissenschaftler (habe nur Germanistik studiert) sondern als Erwachsener, der sich aktuell auf die Abenteuer dieser Sprache eingelassen hat. Nach meinen Beobachtungen ist die Kombination aus Besuchen in China, dem Sprechen vor Ort, dem Training mit Dozentinnen und Dozenten und der systematischen Einarbeitung durch Lóng eine gewinnbringende und zielführende Möglichkeit, die chinesische Sprache im kleinen sicher und praxisorientiert anwenden zu können.

Insofern ist eine Entscheidung für „Lóng – Chinesisch für Anfänger“ eine gute Wahl.

Lóng

Chinesisch für Anfänger

Lehrbuch + 2 Audio CDs

978-3-12-528850-8

Lóng Aussprachetraining

Chinesisch A1/A2

Übungen mit 2 Audio-CDs

978-3-12-528853-9

Lóng, Chinesisch für Anfänger

Arbeitsbuch

978-3-12-528851-5

Lóng, Chinesisch für Anfänger

Lösungsheft

978-3-12-528852-2

Tags: , , , , , , ,


About the Author

Der Autor hat vor, während und nach dem Studium als Dozent in der Erwachsenenbildung gearbeitet, u.a. für die Bundeswehr, die Arbeitsagentur und das Gesamtdeutsche Institut. Er war Leiter einer privaten Wirtschaftsschule und Geschäftsführer einer sozialen Organisation und Berater für die Umsetzung von Arbeit und Alter in Arbeitsprozessen. Er organisierte betriebliche Umstrukturierungen, leitete Konferenzen, schrieb Reden und coachte bzw. begleitete viele Jahre Menschen und Gruppen. Schwerpunkte dabei waren Übergänge, Arbeit und Alter, Konfliktbewältigung und neue Medien. Er ist Publizist, Autor diverser Bücher, Fachvorträge und Artikel und seit ca. zehn Jahren in den Online-Medien unterwegs, erst mit Texten und nach Studien über Cartier-Bresson auch mit Fotos und diversen multimedialen Reportagen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑