Sachbuch

Published on Januar 18th, 2017 | by Michael Mahlke

0

Hört die Signale. Aufstieg und Fall des Sowjetkommunismus von Hugo Portisch

„Es ist der 23. Februar 1917. In Petrograd, der Hauptstadt Rußlands, wird stürmisch die Feier des Internationalen Frauentages gefordert. Das ist für den heutigen Betrachter der russischen Geschichte aus mehreren Gründen erstaunlich… Zwei Tage später ist aus den spontanen Arbeitsniederlegungen ein Generalstreik geworden… Der Aufstand wird zur Revolution.“

Heute sind wir genau einhundert Jahre weiter. Aber wer weiß überhaupt noch, was seitdem geschehen ist?

Daher möchte ich ein Buch in Erinnerung bringen, das uns hilft, die Sowjetunion besser zu sehen und zu verstehen.

Das Buch von Hugo Portisch ist großformatig und in schwarzes Leinen gebunden. Es enthält auf ca 400 Seiten unendlich viele Originalfotos aus der Zeit von 1917 bis 1991 und erzählt wissenschaftlich aufgearbeitet und in leichter Sprache die Geschichte dieser Zeit. Es ist die Zeit des 20. Jahrhunderts und die Geschichte von uns und unseren Eltern.

Das Buch endet 1991 mit dem entschlossenen Einsatz von Boris Jelzin.

Es ist ein unglaublich umfassendes Buch über eine Zeit, die bis heute wirkt.

Und es ist ein Buch, das sich lohnt, weil gerade jetzt einhundert Jahre vergangen sind und aus diesem Anlaß in dem Buch viele Antworten zu finden sind, die das erklären, was wir erleben, wenn wir auf Russland, die Sowjetunion und die Welt blicken.

Das Buch gibt es antiquarisch sowohl als dtv Taschenbuch wie auch als große gebundene Ausgabe zu einem kleinen Preis.

Wer sich dafür interessiert, sollte sich jetzt einmal umschauen.

Übrigens gibt es dies alles auch auf dvd für die, die lieber sehen statt lesen …

 

Tags: , , , , ,


About the Author

Der Autor ist studierter Historiker, Sozialwissenschafter und Pädagoge und war u.a. Leiter einer privaten Wirtschaftsschule und Geschäftsführer einer sozialen Organisation. Er coachte viele Jahre Menschen, Schwerpunkte waren Übergänge, Arbeit und Alter, Konfliktbewältigung und neue Medien. Er arbeitet als Dokumentarfotograf und Publizist, früher offline als Autor diverser Bücher, Fachvorträge und Artikel und seit ca. zehn Jahren in den Online-Medien (Texte, Fotos, Multimedia).



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑