Fachbuch

Published on Januar 28th, 2012 | by Michael Mahlke

0

Gute Unterhaltung?!, hrsg. von Gerd Hallenberger

„Genaugenommen entstand die Idee zu diesem Buch sogar aus dem Eindruck eines doppelten Mangels: Neben dem allgemeinen Defizit bezüglich des Nachdenkens über Unterhaltung gibt es auch einen Mangel an diskursiver Vernetzung… Da es in der realen Welt sehr selten geschieht, dass sich Vertreter/-innen der Medienproduktion, der Medienkritik, der Medienaufsicht und der Wissenschaft gleichzeitig am selben Ort begegnen, sollte dieses Buch wenigstens Ort der Begegnung werden.“

Diese Sätze aus dem Vorwort beschreiben den Ansatz und den Inhalt des Buches „‚Gute Unterhaltung?!“.

Um es mal ganz einfach auszudrücken, das Buch unterhält seine Leser sehr.

Denn es ist sehr interessant, die Vielfalt von Gedanken unterschiedlicher Menschen zu einem Thema, das uns täglich begleitet, so ausgebreitet erleben zu dürfen.

Und so treffen wir auf Michel de Montaigne, der den Menschen so viel Spannungen ausgesetzt sieht, dass nur die Zerstreuung Abhilfe schaffen kann und wir treffen auf Blaise Pascal, der davon ausgeht, dass „alles Unglück des Menschen einem entstammt, nämlich, dass sie unfähig sind, in Ruhe in einem Zimmer zu bleiben.“

Ist gute Unterhaltung nachhaltig? Gibt es normative Ansprüche an gute Unterhaltung? Wie hat sich Unterhaltung gewandelt? Oder wie Dieter Wiedemann fragt: „Kann ich eigentlich noch über gute Unterhaltung schreiben, also darüber denken?“

Silke Burmester schreibt sinngemäß, dass Unterhaltung gut ist, wenn sie uns wie ein großer Vogel auf seinen Schwingen mitnimmt.

Und Jürgen von der Lippe antwortet nach einem ausführlichen Artikel: „Was ist gute Unterhaltung? Die, bei der sich jemand gut unterhält. Und wenn er der Einzige ist.“

So werden viele Facetten eines Teils unser alltäglichen Medienwirklichkeit durchdacht und dargestellt.

Das Buch ist auch deshalb empfehlenswert, weil es seine Leser dazu bringt, den Horizont beim Sehen und Bewerten von Unterhaltung zu erweitern. Es gibt eben viele Perspektiven und es gibt auch Folgen.

Sehr interessant ist so der Hinweis auf Big Brother und in der Folge die Frage, was denn eigentlich Menschenwürde ist.

Das Buch lohnt sich, wenn man sich für das Thema interessiert oder seine eigene Medienkompetenz erweitern will.

Erschienen bei uvk

Gerd Hallenberger (Hg.):

Gute Unterhaltung?!

ISBN 978-3-86764-273-6


Sprache erkennen » German

Sprache erkennen » German

Sprache erkennen » German

Sprache erkennen » German

Sprache erkennen » German

Sprache erkennen » German

Sprache erkennen » German

Sprache erkennen » German

Sprache erkennen » German

Sprache erkennen » German

Sprache erkennen » German

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


About the Author

Der Autor hat vor, während und nach dem Studium als Dozent in der Erwachsenenbildung gearbeitet, u.a. für die Bundeswehr, die Arbeitsagentur und das Gesamtdeutsche Institut. Er war Leiter einer privaten Wirtschaftsschule und Geschäftsführer einer sozialen Organisation und Berater für die Umsetzung von Arbeit und Alter in Arbeitsprozessen. Er organisierte betriebliche Umstrukturierungen, leitete Konferenzen, schrieb Reden und coachte bzw. begleitete viele Jahre Menschen und Gruppen. Schwerpunkte dabei waren Übergänge, Arbeit und Alter, Konfliktbewältigung und neue Medien. Er ist Publizist, Autor diverser Bücher, Fachvorträge und Artikel und seit ca. zehn Jahren in den Online-Medien unterwegs, erst mit Texten und nach Studien über Cartier-Bresson auch mit Fotos und diversen multimedialen Reportagen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑